MRSA kann man auf der Haut, Schleimhaut der Nasenhöhle, im Rachen, unter den Achseln, dem Haaransatz, in der Leiste, und im Stuhl/rektum, bei Infektionen in der Wunde, im Blut und im Urin nachweisen. Am häufigsten werden Nasenvorhof und Rachen untersucht. Eine solche Untersuchung erfolgt mittels Abstrichtupfer. Die durschnittlichen Kosten eine solchen Abstriches liegen bei ca. 4-10 €