Am häufigsten werden MRSA über die Hände übertragen. Deswegen ist eine korrekte Händehygiene der beste Schutz vor Übertragungen von MRSA. Häufiges Händewaschen ist ein Bestandteil der Maßnahmen außerhalb des Krankenhauses. In einigen Fällen kann auch außerhalb des Krankenhauses eine Händedesinfektion sinnvoll sein. Insbesondere vor Kontakt zu anderen Personen ist es wichtig die Hände zu waschen oder zu desinfizieren. Ein zu häufiges Waschen der Hände sollte jedoch vermieden werden, da hierdurch eine Schädigung der Haut erfolgen kann. Staphylococcus aureus und damit auch MRSA können auf geschädigter Haut leichter dauerhaft sesshaft werden. Deswegen ist neben dem Händewaschen auch der Gebrauch von Hautpflegeprodukten nach dem Waschen eine sinnvolle und wichtige Maßnahme.